VG-Bad-Ems VG-Diez VG-Hahnstätten VG-Katzenelnbogen
 

Stadt Lahnstein

VG-Loreley

VG-Nassau

VG-Nastätten

 
Projekt: Ausbildung zur ehrenamtlichen Betreuer/in zum ehrenamtlichen Betreuer

Beschreibung

Aufgrund von psychischen Erkrankungen oder körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderungen sind viele junge und alte Menschen auf Unterstützung angewiesen und benötigen einen ehrenamtlichen Betreuer, der ihre rechtlichen Angelegenheiten in den verschiedensten Bereichen regelt. Wer sich für die Ausübung eines solchen Ehrenamtes entscheidet, übernimmt eine hohe Verantwortung und muss sich im Betreuungsrecht auskennen.

In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsbehörde Rhein-Lahn und den Betreuungsvereinen bietet das Seniorenbüro des Rhein-Lahn-Kreises 'Die Brücke' eine Fortbildung für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer an. Auch wer bereits eine Betreuung übernommen hat, erhält durch diese Fortbildung Hilfe für das Engagement.

Inhaltlich behandelt der Kurs Fragen medizinischer, finanzieller und behördlicher Art, die im Verlauf der Betreuung entstehen.
Eine Verpflichtung zur Übernahme einer Betreuung besteht nicht., der Kurs ist völlig kostenlos. Ob bereits eine gerichtliche Betreuung übernommen wurde oder nicht, ist unerheblich.

Die Teilnehmer erhalten Skripte zu den einzelnen Modulen. Es werden insgesamt fünf Ausbildungsmodule angeboten. Wer diese absolviert hat, erhält eine Urkunde über die Teilnahme und die vermittelten Inhalte in einer Feierstunde von Landrat Günter Kern überreicht. In einem späteren Aufbaukurs besteht die Möglichkeit, das im Grundkurs erworbene Wissen anhand konkreter Fälle zu vertiefen.

Nachfolgende Ausbildungsmodule werden angeboten:

  • Einführung in das Betreuungsrecht:

  • Vermögenssorge:

  • Haftungsfragen:

  • Aufenthaltsbestimmungsrecht und Gesundheitsfürsorge:

  • Medizinische Aspekte und psychische Erkrankungen:

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Menschen, die bereit sind, körperlich oder geistig behinderte Menschen oder psychisch Erkrankte in allen Angelegenheiten organisatorisch und rechtlich zu vertreten 

Kooperationspartner

Die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsbehörde Rhein-Lahn und die Betreuungsvereine.   

Projektstand

Die Veranstalter sind sich darüber einig, im Frühjahr und Herbst eines jeden Jahres Grundkurse anzubieten. Je nach Bedarf findet zusätzlich noch ein eintägiger Aufbaukurs statt.
Urkunde
Landrat Günter Kern händigte im Kreishaus die Urkunden an Grundkursabsolventen aus.
  

Ansprechpartner

Anmeldungen und Anfragen  an den Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt Rhein-Lahn e.V., Telefon 02627-9729813 und an den Betreuungsverein des Deutschen Roten Kreuzes e.V, Kreisverband Rhein-Lahn e.V., Tel. 02603/3910.   

 
  Projekte Startseite Seitenanfang