VG-Bad-Ems VG-Diez VG-Hahnstätten VG-Katzenelnbogen Stadt Lahnstein VG-Loreley VG-Nassau VG-Nastätten
 

Projekt: Energiesparfüchse (mobil) im Rhein-Lahn-Kreis

Ausgangslage
Bereits 1998 wurde das Projekt "Mobile Energieberatung durch Senioren" ins Leben gerufen. Initiator war das Seniorenbüro "Die Brücke", das mit diesem Projekt gezielt vorhandene Zeit, Lebens- und Berufserfahrung oder auch die Einstellung zum Geld von Senioren nutzen möchte.

 

Hinzu kommt - so das Seniorenbüro - die Tatsache, dass viele Senioren in ihrem Umfeld die Rolle eines "Meinungsmachers" erfüllen und somit ein Multiplikatoreffekt beim Thema Energiesparen erreicht werden kann.

Seit 1998 haben also ehrenamtlich tätige Senioren die Bürgerinnen und Bürger kostenfrei zum Thema Energiesparen beraten. Im Herbst 2012 wurde dieses ursprüngliche Projekt neu aufgelegt. Es werden jetzt nicht nur Senioren ausgebildet, die Schulungen zu mobilen „Energiesparfüchsen“ richten sich jetzt an interessierten Bürgerinnen und Bürgern unterschiedlichen Alters. Unter den insgesamt 15 zukünftigen Energiesparfüchsen befinden sich aktuell 11 Senioren, sowie 4 Bürgerinnen und Bürger jüngeren Alters.

 

Dabei geht es zum einen um Beratung und Information zu Energie- und Umweltfragen bei Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten, zum anderen werden aber auch kleinere Vorträge bei Seniorengruppen, Vereinen und Initiativen gehalten. Die Energiesparfüchse verstehen sich jedoch keinesfalls als "Experten". Sie geben lediglich Anstöße und wollen Bewusstseinschaffen.

Sind größere Investitionen vorgesehen oder detaillierte Beratungen notwendig, wird an professionelle Energieberatungsstellen und/oder entsprechende Handwerker verwiesen.  

Praxisnahe Schulungen

Der Beratung gehen praxisnahe Schulungen im Bereich Privathaushalt voraus, die das Seniorenbüro in Kooperation mit der Abteilung Bauen und Umwelt der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises veranstaltet. In insgesamt vier Schulungseinheiten werden die angehenden Energiesparfüchse zu folgenden Themen geschult:

 

·        Richtig Heizen und Lüften,

·        Grundzüge der Wärmedämmmaßnahmen und deren Förderung,

·        Grundzüge des Heizens mit Erneuerbaren Energien und damit verbundene Fördermöglichkeiten,

·        Strom- und Heizkostenabrechnung verstehen,

·        Stromverbrauchsmessung, stromsparende Haushaltsgeräte, Energiesparleuchten,

·        Grundzüge Photovoltaik und Fördermöglichkeiten,

·        Elektroautos,

·        Strom- und Gasanbieterwechsel,

·        persönliche Klimabilanz – eigenes Verhalten und Konsum und

·        Übersicht über weitere Beratungsmöglichkeiten.

 

Als Referenten konnten ein ehrenamtlich engagierter Diplom-Ingenieur, ein freiberuflicher Energieberater und ein Vertreter der Süwag Energie AG, dem lokalen Energieversorger, gewonnen werden. Die Süwag unterstützt darüber hinaus auch finanziell das Projekt, weitere Mittel werden von dem Verein „Freunde und Förderer des Seniorenbüros Die Brücke“ e.V. zur Verfügung gestellt.

 

Nach Abschluss der Schulungen erhalten die Energiesparfüchse ein Zertifikat, Visitenkarten und einen Ausweis und sind in der Lage, in ihrem lokalen Umfeld anderen Menschen Tipps in Energie- und Umweltfragen geben zu können, um damit mehr Bewusstsein für diese Fragen zu schaffen. Dafür stehen ihnen zukünftig auch Strommessgeräte zur Verfügung. Den Teilnehmern entstehen dabei keine Kosten, da keine Kursgebühren erhoben und anfallende Reisekosten ebenfalls ersetzt werden. Für die Schulungen sind keine Vorkenntnisse erforderlich, auch weiterführendes Material wird den Teilnehmern kostenfrei zur Verfügung gestellt. 

Wer kann Energiesparfuchs werden?

Die Akteure sind ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger, die an den genannten vier Schulungseinheiten teilgenommen haben.

Zentrale Teilnahmevoraussetzungen sind jedoch ein Wohnsitz im Rhein-Lahn-Kreis und die schriftliche Verpflichtung, das erworbene Wissen in den nächsten zwei Jahren ehrenamtlich zur Verfügung zu stellen und an Erfahrungsaustausch und Fortbildung teilzunehmen.

Im Gegenzug verpflichtet sich das Seniorenbüro u.a. zur Erstattung von Reisekosten bei der Anreise zu den Ausbildungsmodulen oder auch zum Abschluss einer Haftpflicht- sowie einer Unfallversicherung für die angehenden Energiesparfüchse. 

Ausblick

Nach der Umstrukturierung bzw. Neuauflage ist das Projekt zunächst sehr positiv gestartet. Die angehend Energiesparfüchse sind bei den Schulungen sehr engagiert und freuen sich auf ihre Beratertätigkeit.

 

Dabei werden nach Ende der Schulungen in der Anfangsphase vor allem Information und Beratung im Bekannten- und Verwandtenkreis im Mittelpunkt stehen, für die Zukunft ist es aber auch angedacht, dass die mobilen Energiesparfüchse beispielsweise mit Info-Ständen auf Veranstaltungen präsent sind oder Vorträge halten. Außerdem nehmen sie zweimal im Jahr an einem Erfahrungsaustausch kombiniert mit Weiterbildungsmaßnahmen teil.

Für die Zukunft werden beispielsweise auch praxisnahe Firmenbesichtigungen fester Bestandteil dieser Treffen sein. 

So kommt der Energiesparfuchs zu Ihnen:

Einfach anrufen: Tel. 02603 972-336! Und Sie bekommen einen Energiesparfuchs in Ihrer Nähe genannt.

• Vereinbaren Sie telefonisch oder per E-Mail einen verbindlichen Termin mit dem Energiesparfuchs.

• Zum vereinbarten Termin kommt der Energiesparfuchs zu Ihnen nach Hause.

• Die Energiesparfüchse können sich ausweisen.

• Die Beratung ist kostenfrei, nur die Anfahrtskosten (z .Z. 0,25 €/km) müssen Sie dem Energiesparfuchs ersetzen.

Liste der "Einsparfüchse" geordnet nach den Verbandsgemeinden und der Stadt Lahnstein:

Vorname

Hans

Bernd

Brigitte

Christine

Werner

Werner

Arno

Siegrid

Theo

Norbert

Christa

Dr. Horst

Thomas

Nachname

Schirmberg

Hartmann

Stöhr

Merten

Reuter

Kaiser

Berwanger

Busch

Bernhard

Gras

Rohde

Schürmann

Scholl

VG

Bad Ems

Diez

Hahnstätten

Katzenelnbogen

Katzenelnbogen

Lahnstein

Lahnstein

Loreley

Nassau

Nassau

Nassau

Nastätten

E-Mail

h.schirmberg@web.de

hartmann.fachingen@t-online.de

gittestoehr@yahoo.de

christine_mertenrudolph@yahoo.de

werner-gaby-reuter@web.de

wu.kaiser49@web.de

berwanger-arno@t-online.de

siegrid.busch@t-online.de

theobernhard@t-online.de

ngras@web.de

chpfeiffer@web.de

hwschuermann@t-online.de

thomas.scholl@axa.de

Telefon

02603/8122

06432/83107

06432/83478

06430/9273711

06486/8751

06486/8120

02621/40626

06771/7180/0171/1947835

06774/312

02604/7108

02604/4910

02604/950411

06772/2134

> Ausweis mit Bild und Anschrift

Ansprechpartnerinnen

Uschi Rustler, Tel. 0 26 03 972-336

E-Mail: uschi.rustler@rhein-lahn.rlp.de
 

Andrea Kleinmann, Tel. 0 26 03 972-250

E-Mail: andrea.kleinmann@rhein-lahn.rlp.de  

Förderpreis

Das Projekt wurde 1999 vom damaligen Bundestagspräsidenten mit dem Förderpreis "DEMOKRATIE LEBEN 1999" sowie dem Förderpreis "Bestes Projekt beim ersten rheinland-pfälzischen Ehrenamtskongress" ausgezeichnet. 

 
 

Projekte

Startseite

  Seitenanfang