VG-Bad-Ems VG-Diez VG-Hahnstätten VG-Katzenelnbogen Stadt Lahnstein VG-Loreley VG-Nassau VG-Nastätten
 

Projekt: SeniorTrainer/in

Beschreibung
SeniorTRAINERin und SeniorTRAINER : Was ist das denn?
Sie stehen für ein neues Bild des Alter(n)s:

Ältere Menschen bringen ihre Kompetenzen ehrenamtlich in einem selbstgewählten Bereich ein und geben so ihr vielfältiges Erfahrungswissen aus den unterschiedlichen Lebenskontexten an andere weiter. Der Begriff wurde `künstlich´ geschaffen und kommt aus der Managementsprache: Eine Person mit viel Erfahrung (senior) gibt diese weiter an andere Menschen (training). sT werden nicht für Seniorensport ausgebildet, sondern werden qualifiziert für dieses freiwillige Engagement.

Gefördert vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Rheinland-Pfalz, Landesleitstelle „Älter werden in Rheinland-Pfalz".

Links

http://www.seniortrainer-rlp.de

http://www.seniortrainerinnen-rlp.de 

Qualifizierung

Uschi Rustler

Seniorenbüro „Die Brücke“, Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, Bad Ems

und

Monika Meinhardt

Seniorenleitstelle bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises, Montabaur 

Zielgruppe

Frauen und Männer im Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand, nach der aktiven Familienphase und in der nachberuflichen Phase.

Kooperationspartner

Diakonie Pfalz, Karmeliterstraße 20, 67346 Speyer,
Projektleiterin: Heike Baier, Tel. 06232/664159, E-Mai
lheike.baier@diakonie-pfalz.de, 

Seit 10 Jahren Anlaufstelle für SeniorTRAINERinnen

USCHI RUSTLER

Seit 2002 wurden in Rheinland-Pfalz rund 440 SeniorTRAINERinnen in Kooperation mit über 30 Anlaufstellen qualifiziert und begleitet, davon zwei Drittel Frauen und ein Drittel Männer. Das Seniorenbüro des Rhein-Lahn-Kreises, genannt: „Die Brücke“, ist seit 2007 die Anlaufstelle im Rhein-Lahn-Kreis. Insgesamt 19 Bürgerinnen und Bürger, 14 Frauen und fünf Männer, haben seit dieser Zeit die Ausbildung zur SeniorTRAINERin bzw. zum SeniorTRAINER absolviert. > mehr

> Pressebericht

Als „Lesepatin“ bereichert Magdalene Scholz den Unterricht an der Grundschule Fachbach und fördert so die Lesefreude der Kinder.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer freute sich bei ihrem Besuch im Kreishaus sehr, „Wunschoma“ Magdalene Scholz und die Familie Claudia und Oliver Rech mit dem kleinen Franz persönlich kennenzulernen.

Projektstand

19 Frauen und Männern haben die Ausbildung zur Seniortrainerin/zum Seniortrainer absolviert.

Uschi Rustler vom Seniorenbüro „Die Brücke“: „Ich bin von der hohen Engagementbereitschaft der sT begeistert, die allesamt ein Ziel verfolgen, ihr unschätzbares Kapital: Erfahrungswissen und Zeit sinnvoll zu nutzen, um Neues zu lernen und sich sozial für das Wohl der Allgemeinheit einsetzen. Sie haben in den letzten Jahren bei uns im Rhein-Lahn-Kreis bestehende Projekte vernetzt, neue Projekte angestoßen, Kontakte geknüpft und konnten weitere Engagierte für ihre Vorhaben hinzugewinnen.

 

Durch das Wirken als Multiplikatoren und Impulsgeber unterstützen und regen sie freiwilliges Engagement in unserer Kommune an und fördern somit eine positive Sichtweise des Alters. Sie sehen es als Chance an, den Demografischen Wandel vor Ort mitzugestalten.

 

Sie sind zu wichtigen Partnern bei Institutionen, Vereinen und Verbänden geworden und bringen ihre Kompetenzen generationenübergreifend in folgenden Projekten ein: Computer- und Internet Lotsen, Nette Nachbarn, Berufswahlpaten, Ernährungsberatung in Kindergärten und Schulen, Mitarbeit im Sportverein, Mitarbeit im Café der Caritas „Atempause“, Organisation von Seniorennachmittagen, Ansprechpartnerin Treff ältere Alleinstehende, Sicherheitsberater, Vorstandstätigkeit im Förderverein Seniorenbüro, Hospizhelferin, Ansprechpartnerin Erzählcafé, Vorstandstätigkeit AWO/Betreuungsverein, Mitarbeit im Mehrgenerationenhaus KREML, Mobile Wohnberatung für neue Wohnformen in Rheinland-Pfalz, Wunschgroßeltern, Alltagshelfer im Seniorenheim, Unterstützung im Seniorenbüro bei Bürotätigkeit, Integration von Neubürgern aus den Staaten der ehem. GUS, Biographiearbeit mit Senioren, Werkpate im Kindergarten, Mitglied beim Seniorenbeirat Katzenelnbogen, Mitarbeit bei der ILE Lahn-Taunus (Integrierte Ländliche Entwicklung).ein.

 

„Es macht mir viel Freude, die hoch motivierten Bürgerinnen und Bürger in ihrem Engagement als Ansprechpartnerin zu unterstützen und zu begleiten. Durch den Einsatz der Seniortrainerinnen und Seniortrainer hat das bürgerschaftliche Engagement im Rhein-Lahn-Kreis eine neue Qualität erhalten, die das Zusammenleben aller bereichert.“  

Presse

Bürgerinnen und Bürger für das Qualifizierungsangebot SeniorTRAINERin Rheinland-Pfalz gesucht: > mehr

> Aufnahmefragebogen, > Faltblatt 

Ansprechpartner

Wer weitere Informationen zum Projekt haben möchte, wendet sich an: Seniorenbüro „Die Brücke“ des Rhein-Lahn-Kreises
Uschi Rustler
Insel Silberau 1 56130 Bad Ems Tel.: 02603/972-336 Fax: 02603/972-6336
E-Mail:
Uschi.Rustler@rhein-lahn.rlp.de  
 

 
 

Projekte

Startseite

  Seitenanfang