Seniorenbüro "Die Brücke": Wunschgroßeltern

Medium
Immer mehr Senioren leben ohne Kontakt zu Enkeln, sei es, dass die eigenen Kinder weit weg wohnen, sei es, dass es gar keine Enkel gibt. Sie hegen aber den Wunsch, Umgang mit Kindern zu haben. Andererseits gibt es vermehrt Familien, die keine Großeltern haben, bzw. diese weit weg leben, sich aber für ihre Kinder eine alltägliche Erfahrung im Umgang mit Senioren wünschen. Kinderbetreuung kann insbesondere für Alleinerziehende oder neu in den Rhein-Lahn-Kreis zugezogene Familien zum Problem werden. Schon ein größerer Einkauf, ein Behördengang, ein Arzt- oder Kinobesuch ist schwierig zu organisieren.
Kinderbetreuung kann aber auch ein sinnvolles Betätigungsfeld sein. Gerade für ältere Menschen, die Spaß am Umgang mit Kindern haben. Das angebotene Projekt soll helfen, die verschiedenen Generationen zusammen zuführen.
 
Aus diesen Gedanken entstand die Idee des Projektes "Wunschgroßeltern":
Interessierte Familien und Senioren melden sich beim Seniorenbüro. Nach eingehender Beratung wird ihnen ein Fragebogen ausgehändigt, in dem sie ihre Wünsche und Vorstellungen an das Projekt niederschreiben. Anhand der Fragebögen ordnet das Seniorenbüro "Oma oder Opa" einer oder mehreren Familien zu. Im Rahmen eines persönlichen Gespräches lernen sich die Beteiligten kurze Zeit später kennen.
 
Kinderbetreuung durch ältere Menschen erfolgt grundsätzlich stundenweise. Es  werden keine Haushaltshilfen, Nachhilfelehrer oder Tagesmütter vermittelt. 
 
Bei Interesse melden Sie sich beim 
Seniorenbüro "Die Brücke"
Uschi Rustler
Insel Silberau 1
56130 Bad Ems
Tel.: 02603/972336
E-Mail: uschi.rustler@rhein-lahn.rlp.de